Aufgabe:

Die Deutsche Bahn setzt ihre Kommunikationsschwerpunkte in Emotionalität und ein positives Markenimage. Insbesondere in den sozialen Netzwerken ist das für die DB eine große Herausforderung. Mit einer viralen Erfolgsstory in der Vorweihnachtszeit, soll die Marke nahbar und maximal sympathisch in die Communities gespiegelt werden.

Lösung:

Der Bahnsteig des Frankfurter Hauptbahnhofes wird zur Bühne der ungewöhnlichsten Nikolausgeschichte Deutschlands: Während auf der Anzeigetafel am Gleis der ICE 612 vom Nordpol angekündigt wird, stimmen professionelle Sänger getarnt als wartende Reisende den Xmas-Klassiker „Santa Claus is coming to Town“ an. Mit dem Polar-ICE treffen hunderte Nikoläuse in Frankfurt ein und beschenken, begleitet vom Gospelchor und Soulstar Max Mutzke, das staunende Publikum im Bahnhof und der Frankfurter Innenstadt mit Schokoladen Nikoläusen.

Erfolg:

Ein Filmteam mit 8 Kameras begleitete das Spektakel und produzierte innerhalb weniger Stunden einen emotionalen Clip aus den Aufnahmen, der noch am selben Tag über YouTube online geht. Dieses Video erhielt in weniger als 12 Stunden bereits über 200.000 Klicks, sowie tausende Shares. Im TV berichteten Fernsehsender wie RTL und Sat 1 zur besten Sendezeit von der größten deutschen Nikolausüberraschung.