Aufgabe:

Die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche stellt die Mitarbeiter im Vertrieb im ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern vor völlig neue Herausforderungen. Gerade im Umfeld der Covid-19 Pandemie müssen neue Kommunikationswege eingeschlagen werden – das gilt auch für die Jahresauftakttagung, zu der regelmäßig Vertriebsmitarbeiter aus dem ganzen Bundesgebiet zusammenkommen. Wie lässt sich dieses Format digital umsetzen und wie erleben die Teilnehmer trotz räumlicher Distanz Teamspirit und emotionale Verbundenheit?

Lösung:

2021 kommt der Jahresauftakt zu den Mitarbeitern – und findet genau da statt, wo die Teilnehmer sind: in den Standorten, Büros oder im Homeoffice. Über eine virtuelle Event-Plattform sind alle 350 Teilnehmer miteinander verbunden und erleben gemeinsame Sessions. Das Besondere: Bei einer Aktivierungs-Kampagne bringen die Teilnehmer bereits im Vorfeld ihre Ideen und Themen ein – und gestalten so die Agenda für eine virtuelle „Mitmachkonferenz“. Die Veranstaltung wurde aus einem Studio live auf eine Eventplattform gestreamt. Durchgehende Moderation und eine Bühne im Eventdesign bisheriger Konferenzen schufen Orientierung und Wiedererkennung. Auflockerungsübungen und eine Yoga-Session sorgten für Abwechslung. Emotionaler Höhepunkt: ein Konzert aus einem Frankfurter Musikclub, das die Teilnehmer am Abend als Sofa-Konzert zuhause erleben.

Erfolg:

Digital ist nicht emotional? Bei der ersten „Digitalen Mitmachkonferenz“ wurde viel gelernt, diskutiert und gelacht – und beim gemeinschaftlichen Live-Konzert sogar die eine oder andere Träne verdrückt. Live-Momente und Postings halfen dabei, Entfernungen zu überwinden und sich trotzdem nah zu sein. Die Reichweite dieses Events reichte weit über bisherige Maßstäbe hinaus und inspiriert, neue digitale Chancen und Möglichkeiten zu ergreifen und in die tägliche Arbeit im Vertrieb einfließen zu lassen.